© 2005-2019            www.artquiltgalerie.ch          

CHRISINE NIEDERBERGER

"PHYSIS-NATUR UND KÖRPER"

17. September bis 22. Oktober 2011

Akte und Landschaften in Pastellkreide und Mischtechnik Acryl-Kohle

„Ich liebe das detailgetreue, realistische Zeichnen“, sagt Christine zu ihren Arbeiten. Sie brauche das genaue Erfassen und Kennenlernen eines Objektes. Gleichtzeitig schwelgt sie im Farbenrausch und sie ist ganz bestimmt keine Ton in Ton Frau.

Ihre Akte sind vorwiegend in Mischtechnik aus Acryl-Kohle geschaffen. Wir erleben  Ihre Freude im Umgang mit  Kreativität und einem intensiven Licht sowie Farb-Gefühl.
Für die Umsetzung eines Bildes in dieser Technik nimmt die Malerin Bezug in das spätere  Wirken auf den Betrachter und erschafft so Freiräume, welche nur mittels dieser Materie und den entsprechenden Lichtverhältnissen wiederum dem Betrachter Verborgenes hervorbringen werden.

Die Arbeiten der Landschaften in Pastellkreide entführen uns in die Natur der urbanen Weiden am Meer, an die zerklüfteten Küsten der Normandie und in die Lieblichkeit der Provence. Weiter entführt uns die Künstlerin in unberührte  Landschaften der schottischen Highlands um dann irgendwo im Nichts ein Castle auftauchen zu lassen, welches real dort steht. Hier wiederspiegeln sich weitere Eindrücke von natürlichen sowie von spektakulären Lichtverhältnissen völlig realistisch den wilden  Küsten Schottlands und dem nördlichen Frankreich entsprechend.

Die gebürtige Ostschweizerin lebt und arbeitet heute im solothurnischen Halten.  
Nach langjähriger Berufstätigkeit als Ing. FH für produzierenden Gartenbau bildete sich Christine Niederberger kontinuirlich  in Kursen und Workshops weiter und studiert momentan an der Schule für Gestaltung in Bern/Biel  Gegenständliches Zeichnen bei Thomas Demarmels.